FÖJ

Freiwilliges Ökologisches Jahr im Zoo Neuwied

Aufgaben und Ziele der Einsatzstelle


Wie alle wissenschaftlich geleiteten Zoos sieht der Zoo Neuwied seine Hauptaufgabe als Erholungsstätte, Ort der wissenschaftlichen Forschungen, Refugium für vom Aussterben bedrohte Tierarten und als Bildungseinrichtung. In einer dem "Europarevier" des Zoos angeschlossenen Pflege- und Auswilderungsstation werden einheimische Tiere gepflegt und ihr Nachwuchs ausgewildert (z.B. Schleiereulen, Wildkatzen) bzw. verletzte oder noch unselbständige Fundtiere versorgt, bis sie wieder in die Natur entlassen werden können. Die zoopädagogische Arbeit richtet sich vorwiegend an Kinder im Grundschul- und Orientierungstufenalter. Dabei ist wichtiges Anliegen, über die Vermittlung von biologisch/ökologischen Grundkenntnissen hinaus schon in jungen Jahren für den Tierschutz- sowie den Natur- und Artenschutzgedanken zu sensibilisieren.


Einsatzkonzept / Projekt für die Teilnehmerin / Teilnehmer


Tierpflege in allen Revieren des Zoos·    Gehegegestaltung·    Pflege und Erweiterung des Baum- und Naturerlebnispfades·    Zooschularbeit (u.a. Führungen, Kindergeburtstage, Unterricht, Büroarbeiten, Pflege und Ergänzung der Beschilderung, v.a. der interaktiven Zooschilder für Kinder)


Unterkunft und Verpflegung

Unterkunft und Verpflegung stellen wir nicht. Wir helfen aber gerne bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft in der Nähe.BesonderheitenVerantwortungsbewusstsein, Einfühlungsvermögen für Tiere und körperliche Fitness sind Vorraussetzung für tierpflegerische Arbeiten. Zur Einrichtung von Tiergehegen oder auch beim Herstellen interaktiver Zooschilder ist handwerkliches Geschick erforderlich. Für den Umgang mit Zoobesuchern, insbesondere mit Kindern, ist es notwendig, auf Menschen zugehen und auf sie eingehen zu können.Die Ansprüche eines Zoobetriebs mit durchgehenden Öffnungszeiten können den Einsatz des Teilnehmers/der Teilnehmerin auch an den Wochenenden und Feiertagen nötig machen. Außerdem kann die Arbeits- von der Öffnungszeit abweichen.Für diverse Arbeiten in den verschiedenen Tätigkeitsfeldern ist ein Führerschein der Klasse B notwendig.

 

 

Die aktuelle Stellenbeschreibung finden Sie hier als PDF zum herunterladen!

 

Mehr Information rund ums FÖJ in Rheinland-Pfalz finden Sie hier !